Irini_Portrait1

 

Zur Person:


Ich wurde 1976 in Bochum als Kind griechischer Einwanderer geboren, bin also eine „griechische Bochumerin“, wie ich immer zu sagen pflege. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften (1995-2000) und dem Rechtsreferendariat (2001-2003) schloss ich Ende 2003 die Weiterbildung „BWL und Medienrecht“ ab und arbeitete bis Ende 2004 als Volljuristin für eine Werbeagentur in Köln.

Anfang 2005 beschloss ich, Bielefeld zu meiner Wahlheimat zu machen und bin seitdem als selbstständige Rechtsanwältin hier tätig.

Ich bin Mitglied im Deutschen Anwaltverein, Vorsitzende der Traditionellen Griechischen Tanzgruppe Bochum e.V. und seit Januar 2013 Tanzlehrerin der griechischen Volkstanzgruppe des Thessalischen Vereins Bielefeld e.V.

Seit dem 25.05.2014 bin ich darüber hinaus auch gewähltes Mitglied des Integrationsrats der Stadt Bielefeld.

Ich spreche fließend Griechisch, habe sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch und gute Kenntnisse in Spanisch und Italienisch.

Ich berate und vertrete Sie gerne im Arbeitsrecht, Medien- und Urheberrecht, Internetrecht und Vereinsrecht.


Wieso ich Anwältin wurde:


Als älteste von drei Schwestern lernte ich schon früh, Verantwortung zu übernehmen. Nicht nur meine Schwestern, sondern auch Freunde, wie z.B. aus dem Tanzverein, dessen Vorstandsvorsitzende ich war, kamen gern mit ihren Problemen zu mir. Ich konnte schon immer gut zuhören und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Meine Familie und meine Freunde vertrauten stets meinem Urteil, da ich für sie auch immer die jeweiligen Lösungsalternativen abwog.

Schon früh war ich also eine vertrauenswürdige und zuverlässige Beraterin und das kann ich als Rechtsanwältin weiterhin für meine Mandanten sein. In einem persönlichen, vertrauensvollen Gespräch möchte ich gerne gemeinsam mit meinen Mandanten die beste Lösung für ihr Problem finden, ob außergerichtlich oder auf dem Klagewege, sei es mit Durchsetzungsvermögen oder Diplomatie.


Wie ich zu meinen Rechtsgebieten kam:


Als Kind eines Fabrikarbeiters und einer selbstständigen Schneiderin, aber auch aufgrund meiner Vielzahl von Studentenjobs während des Studiums und meiner derzeitigen Selbstständigkeit bin ich sowohl mit den Problemen von Arbeitnehmern als auch von Arbeitgebern bestens vertraut. Das Arbeitsrecht als Grundlage für einen fairen und respektvollen Umgang zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, durch den beide Parteien nur voneinander profitieren können, empfand ich als sehr spannende und lehrreiche Materie.


Medien, Kommunikation und geistige Schöpfung haben mich von jeher fasziniert. Ob es das Zeichnen, Singen oder Schreiben war, oder das Kino, das Theaterspiel, das Tanzen und die Fotografie - ich war für alles zu begeistern. Ich erfreue mich an dem Erschaffen von Neuem und war auch immer eine der ersten, die für neue Kommunikationsmedien, ob Internet oder Handy, zu haben war. Heute finde ich nach wie vor meine Balance zur Arbeit durch Musik, Tanz, Literatur, Theater und Fotografie. Als sich mir nach dem 2. Staatsexamen die Möglichkeit bot, eine Weiterbildung "Medienrecht für Juristen" zu absolvieren, habe ich diese Chance natürlich sehr gern ergriffen. Seitdem berate und vertrete ich Mandanten in allen Belangen rund ums Medien- und Urheberrecht sowie im Internetrecht.


Das Vereinsrecht ist mein sog. "Steckenpferd". Bereits während meines Studiums, als der Tanzverein, dessen Vorsitzende ich seit 1997 bin, gegründet wurde, war ich an der Erstellung der Satzung beteiligt. Von da an lernte ich im Verein unheimlich viel über die Gründung von Vereinen, über die Beantragung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt und natürlich über das gesamte Vereinsrecht mit den dazugehörigen Vorschriften des Steuerrechts in der Praxis. Aber ich lernte auch viel über das Vereinsleben an sich, über den Umgang mit Meinungsverschiedenheiten zwischen den Vereinsmitgliedern, über die Lösung von Problemen und über die Wichtigkeit des Zusammenhalts zur Erreichung gemeinsamer Ziele. Von dieser 15-jährigen Erfahrung möchte ich meine Mandanten auch profitieren lassen.

 

 

 

Logo_Goldrecht_2c_yellowsw_191208